Biografie

Alexander Niemetz
Alexander Niemetz

Alexander Niemetz, Jahrgang 1943, studierte an der Freien Universität Berlin Politikwissenschaften. Im Anschluss arbeitete der gebürtige Schweizer als Deutschland-Korrespondent für verschiedene Schweizer Zeitungen.  Seine Karriere beim ZDF begann Alexander Niemetz 1979 als freier Mitarbeiter. Schon zwei Jahre später wurde er Redakteur beim "heute-journal" und 1982 Redaktionsleiter und Moderator der Sendung "Tele-Illustrierte". Nachdem er ab 1984 in der Hauptredaktion Innenpolitik gearbeitet hatte, übernahm Alexander Niemetz 1985 für mehrere Jahre die Funktion des ZDF-Chefreporters und berichtete u.a. hautnah von den Fronten in Nahost.

Von November 1991 bis Ende 2000 war Alexander Niemetz stellvertretender Leiter und Moderator der Hauptnachrichtensendung "heute-journal". Den Zuschauern prägte sich der "bekennende Konservative" in diesen Jahren nicht zuletzt durch seinen markanten Sprachstil ein.

Seit 2001 ist Alexander Niemetz als freier Journalist, Publizist und Medien Berater für Wirtschaft / Industrie und Politik tätig.

Veröffentlichungen

Bücher:

Brennpunkt Nahost – C. Bertelsmann

Die Kokain Mafia - Goldmann

Kolumnen:

Im "Magazin Bonner Perspektiven"

Und zu aktuellen gesellschaftspolitischen Ereignissen unter anderem hier.